Hiermit erkläre ich ausdrücklich meine Einwilligung zum Einsatz und zur Speicherung von Cookies. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der Webseite einverstanden sind.  | Weitere Informationen

Zubereitung

So gelingt Himmeltau immer

Himmlisch einfach.

Sie können Himmeltau entweder als Flaschennahrung oder als Brei zubereiten. Beides geht sehr einfach und schnell.

Viele Eltern stellen sich die Frage was besser ist: Selber kochen oder Gläschenkost?

Da Babykost zu den diätetischen Produkten gerechnet wird, unterliegt sie strengen gesetzlichen Vorschriften. Die Qualität ist hoch, gleich bleibend und der Schadstoffgehalt ist gering. Zusätzlich ist die Zeitersparnis bei Einkauf und Zubereitung ein weiterer Vorteil.

Grießbrei (Bienenhonig, Vanille)

als
Flaschennahrung

1. 200 ml Vollmilch kurz aufkochen oder 200 ml Folgemilch nach jeweiligen Herstellerangaben zubereiten.

2. In die noch heiße Milch bzw. Folgemilch die auf der Packung angegebene Menge Himmeltau Kindergrieß einstreuen. Kurz umrühren, ins Fläschchen füllen und auf Körpertemperatur abkühlen lassen.

als Brei

1. 200 ml Vollmilch kurz aufkochen oder 200 ml Folgemilch nach jeweiligen Herstellerangaben zubereiten und in einen Teller gießen.

2. Die auf der Packung angegebene Menge Himmeltau Kindergrieß einstreuen, umrühren und auf Körpertemperatur abkühlen lassen.

Feinster Weizengrieß

Als
Flaschennahrung

1. In 200 ml kalte Vollmilch die auf der Packung angegebene Menge Himmeltau Feinster Weizengrieß einstreuen.

2. Unter ständigem Rühren zum Kochen bringen und etwa 1 Minute kochen lassen. Ins Fläschchen füllen und auf Körpertemperatur abkühlen lassen.

als Brei

1. In 200 ml kalte Vollmilch die auf der Packung angegebene Menge Himmeltau Feinster Weizengrieß einstreuen.

2. Unter ständigem Rühren zum Kochen bringen und etwa 1 Minute kochen lassen. Den Brei in einen Teller gießen und auf Körpertemperatur abkühlen lassen.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie auf den Button "Inhalte jetzt aktivieren" klicken, werden Bilder und andere Daten von Facebook nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren.